Nach vier Monaten Entwicklungszeit hat das Entwicklerteam das erste Beta-Release von WordPress 3.4 veröffentlicht. Wenn der Betatest gut läuft und keine massiven Bugs gefunden werden, wird WordPress 3.4 im Mai erscheinen. Vier Wochen bleiben also der Community, um WordPress auf dem eigenen Webspace zu testen.

Theme anpassen (WordPress 3.4)

WordPress 3.4 bringt eine ganze Menge an Neuerungen:

  • Anpassung des Themes über eine Voransicht der “echten” Website
  • Variable Größen des Header-Bilds in der Kopfzeile
  • Auswahl des Header-Bildes und des Hintergrunds aus dem Inhalt der Mediathek
  • Flexible benutzerdefinierte Größen des Headerbildes
  • Verbesserungen bei der Suche und Auswhl von Themes

Auch im technischen Unterbau hat sich einiges getan:

  • Die erweiterte XML-RPC-Schnittstelle öffnet den Zugang zu Artikeln und Taxonomieddaten wie Kategorien und Tags für Software-Klienten von Drittherstellern und ersetzt das alte metaWeblog-API
  • Themes können ihre Unterstützung für die neuen Headerbild-Funktionen über ein neues API anmelden
  • Geschwindigkeitserhöhung in WP_Query
  • Verbesserungen der Übersetzungsfunktionen
  • Unterstützung für die Installation von child themes aus dem offiziellen Themeverzeichnis

Für den Betrieb einer produktiv genutzten Website ist WordPress 3.4 Beta 1 noch nicht geeignet – es sind wahrscheinlich noch immer kritische Bugs darin verbergen, die zu Fehler oder sogar Datenverlusten führen könnten.

5. April 2012, 05:57 − Abgelegt in

Kommentare



Textile-Hilfe