Die Darstellung des Volltexteditors anpassen, Einbruchsversuche mit leicht erratbaren Benutzernamen und Passwörter erschweren, jQuery direkt aus den Google-Netzwerk laden lassen und vieles mehr kann man in WordPress über einige wenige Zeilen in der Datei functions.php des Themes steuern.

Eine wachsende Sammlung solcher nützlicher Schnippsel stellt Merlin Mason zusammen mit einer einfachen Copy & Paste-Funktion auf wpfunction.me zur Verfügung.

wpfunction.me

Gut abgelagerte WordPress-Veteranen werden wahrscheinlich den größten Teil schon kennen oder ein Plugin für den einen oder anderen Zweck aus dem Ärmel schütteln. Aber wer ohne großen Rechercheaufwand das Plugin-Arsenal auf seiner WordPress-Installation ein wenig abmagern möchte, sollte mal einen Blick auf die Sammlung werfen.

20. Februar 2012, 06:54 − Abgelegt in

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.